Hit the drums…

Im Rahmen der professionellen Gestaltung meiner Midlife Crisis habe ich mir in den letzten Jahren viele Hobbies zugelegt. Meine zwei Haupthobbies kennt ihr: Sarkasmusresistente Kinder großziehen und den Altersdurchschnitt auf Poetry Slams anheben.

Seit ich auf Poetry Slams Bühnen stehe, erzähle ich gerne und bei jeder Gelegenheit von meiner zukünftigen Weltkarriere: „Und in zwei Jahren trete ich dann in der Commerzbank-Arena auf.“ Zwar findet in der Commerzbank-Arena gar kein Poetry Slam statt, aber man muss schließlich Ziele haben, und siehe da: Zwei Jahre, zwei Monate und drei Wochen nach meinem ersten Auftritt war ich tatsächlich beim größten Poetry Slam Hessens, beim Grand Poetry Slam in der Alten Oper in Frankfurt mit über 2000 Zuschauern… Zugegeben, ich war einer der Zuschauer, und ich musste mir die Karte für die erste Reihe auf dem Schwarzmarkt ergattern, aber ich war dabei:


(Fotoquelle hier)

Ihr seht: Mit ein bisschen Optimismus und Flexibilität kann man es weit bringen, wenn auch manchmal anders als man denkt.

Wer auf Küchenironie das Kleingedruckte liest, kennt auch mein aktuelles drittes Haupthobby: Schlagzeug spielen. (Meine Nachbarn kennen dieses Hobby auch dann, wenn sie Küchenironie nicht lesen.) Vor gut drei Jahren setzte ich mich zum ersten Mal an ein Schlagzeug. Schon kurz darauf beschloss meine Frau: Der braucht dringend Hilfe und schenkte mir zum Geburtstag Schlagzeugunterricht.

Seitdem ging es bergauf. Vor zwei Jahren hatte ich die erste Probe mit einer Band und letztes Jahr dann eine Probe mit der ersten Band, die mich auch noch ein zweites Mal einlud! Seitdem spiele ich zusammen mit The M.E.S.C.H., einer unbekannten aber liebevollen Coverband, und letzte Woche hatten wir unseren ersten gemeinsamen Auftritt!

Seit Mai bin ich zusätzlich noch Mitglied einer zweiten Band, den Rockin’1000. Zusammen mit 199 anderen Drummern und 800 weiteren Musikern werden wir gemeinsam ein Rockkonzert geben und zwar am Sonntag, den 7. Juli 2019 in der Commerzbank-Arena in Frankfurt! Wenn alles klappt sieht das dann so aus:

Tickets für den 7. Juli gibt es hier.

Ihr seht: Mit ein bisschen Optimismus, etwas Ausprobieren und Flexibilität kann man es weit bringen, wenn auch oft anders als man denkt. Oder in den Worten von Forrest Gump:

Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen – man weiß nie was man kriegt.

… und schmecken kann es dir nur, wenn du es probierst.

Kommentar verfassen