Haarspray

Vor ein paar Wochen habe ich schon mal über Produktvielfalt gesprochen. Neulich bin ich im Supermarkt über folgendes gestolpert…

Hier wird unterschieden zwischen stark, extra stark, ultra stark, mega stark und ultimativ stark. Häh? Woher weiß der moderne Haarsprayversprüher, ob ultra besser oder schlechter ist als mega? Und warum überhaupt taucht hier das Wort ultra auf? Der Duden beschreibt „ultra“ mit den Synonymen „übertrieben“ und „ungebührlich“. Was will Schwarzkopf uns also damit sagen?

Nehmen wir für einen Moment an, man wollte Haarspray tatsächlich nach verschiedenen Stärken unterscheiden. Warum nennt man diese Stufen dann nicht leicht, mittel, stark und vielleicht noch „hart wie Granit“, oder „Wenn der Beton mal wieder alle ist“? Immerhin hat Schwarzkopf zusätzlich noch eine numerische Skala ergänzt, vermutlich damit man auch Männer zum Einkaufen schicken kann.

Es mag ja sein, dass sich Haarspray nicht so gut verkauft, wenn man es mit „schwacher Halt“ oder „lasch wie ein aufgetautes Fischstäbchen“ beschreibt. Aber es gäbe auch Bewertungsskalen, die cool klingen und dennoch nachvollziehbar sind: nanostark, microstark, millistark, 0815-stark, kilostark, megastark, gigastark, terrastark und petastark.

Das würde auch jeden Mathelehrer freuen, wenn er dadurch endlich auch modezentrierte Klischee-Blondinen für Einheitenumrechnung begeistern könnte. Sobald die ersten Schüler dann nachfragen, ob log-mega-stark nicht die korrektere Bezeichnung wäre, weiß der Lehrer, er hat es tatsächlich geschafft! (Und wenn Du diesen Witz verstanden hast, bist Du ein Nerd….)

Auch ansonsten lässt die Produktpalette Fragen offen. Was ist der Unterschied zwischen Haarspray und Haarlack? Und wenn das eine Rolle spielt, warum schreibt man es diesen Unterschied nur so klein auf die Dosen? Vor allem aber: Wie kann es sein, das zwei verschieden Produkte beide zum gleichen Zeitpunkt „Das beste Taft aller Zeiten“ sind?

Muss man vermutlich nicht verstehen. Ich gehe jetzt erst einmal Plastikgemüse schneiden. Und was es damit auf sich hat, erzähle ich vermutlich beim nächsten Mal.

Wer das nicht verpassen will…. Subscriben/Abonnieren nicht vergessen. Wahlweise über Ultimativ-Telegram, Mega-Mail, Extra-Twitter oder Ultra-Facebook. Und wer aufgepasst hat, weiß wie diese Skala zu Stande gekommen ist…

Kommentar verfassen