Ein Plan…

Achtung, Text mit Plan…

Es herrscht Klimawandel.

Dürren breiten sich aus, Inselstaaten verlieren ihr Land, Grönland schmilzt, Australien brennt, deutsche Wälder vertrocknen und die Wetteraufzeichnungen protokollieren einen Hitzerekord nach dem nächsten.

Doch es wandelt sich auch das gesellschaftliche Klima: Schüler und Jugendliche sind wieder politisch aktiv. In allen Städten demonstrieren Jung und Alt für ernsthaften Klimaschutz. Unverpackt-Läden gibt es bald in jeder Stadt. Regional, saisonal und Bio liegen im Trend. Wind- und Solarstrom verdrängen Kohle und Kernkraft, und Busse und Bahnen des ÖPNV ist jeden Tag rappelvoll. Mehr als 1,4 Mio. Menschen gehen in Deutschland auf die Straße, alle fordern Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

Dafür reichen die weichgespülten Klimapäckchen der Bundesregierung nicht ansatzweise. Deutschland verfehlt jedes Klimaziel, eine Strategie ist nicht zu erkennen. Statt Vorreiter für eine moderne Zukunft zu sein, fahren wir die Energiewende vor die Wand – jeder in seinem eigenen gepanzerten Familien-SuV, damit auch ja nichts passiert.

Windräder müssen selbst von Kleinstsiedlungen 1000m Abstand halten, während die Autobahn direkt am Gartenzaun vorbeiführt und Flugzeuge so tief über Häuser fliegen, dass man dabei die Profiltiefe der Reifen nachprüfen kann? Wir haben Angst, Windräder könnten Vögel schreddern, aber wir roden ganze Wälder, um Braunkohle zu verbrennen, die weder gesund noch wirtschaftlich ist.

Statt dass alle an einem Strang ziehen, verlaufen wir uns in den vielen Möglichkeiten. Setzen wir auf Solarstrom, Windkraft oder doch lieber Wasserstoff?  Fahren wir in Zukunft elektrisch oder doch mit Bio-Erdgas aus Power2Fuel-Anlagen?  Wie speichern wir Strom? Heizen wir mit Wärmepumpen, oder setzen wir auf Fernwärme aus Biomasse-Kraftwerken? Wieso investieren wir mehr Geld in Autobahnen als in Schienenverkehr mit Öko-Strom? Hat jemand noch einen Überblick? Wie lautet unser Plan?

Ich wünschte, jemand hätte eine Strategie für echten Klimaschutz . Jemand müsste ein Konzept entwerfen, mit dem Deutschland seine Klimaziele einhalten und binnen fünfzehn Jahren CO2-neutral werden kann. Aus jedem Gebiet sollte man Spezialisten einberufen, die ihre Ideen zusammentragen und einen echten Klimaplan erstellen. Einen Plan, der den Millionen Klimaschützern Orientierung gibt und dient als Leitlinie für unseren Weg in eine CO2-neutrale Gesellschaft. Der Plan würde von einer neutralen Stelle geprüft und abgesegnet. Dann würde man diesen Plan veröffentlichen, verbreiten und auf seiner Basis wirksame Gesetze schreiben. Diese münden schließlich in ein echtes Klimapaket und bis spätestens 2035 in einem klimaneutralen Deutschland.

Genau das wünsche ich mir – und genau das hat der German Zero e.V. jetzt getan!

Der German Zero e.V. wurde gegründet für genau diesen Zweck. Er hat einen Klimaplan, erstellt  durch führenden Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft, reviewed von Mitgliedern des Club of Rome. Am 17.12.2019. wurde der Klimaplan veröffentlicht. Er enthält die Maßnahmen, die Deutschland klimaneutral machen, getrennt nach den Sektoren Energie, Industrie, Verkehr, Gebäude & Wärme, Landwirtschaft & Landnutzung und Konsum.

In 2020 entwickelt German Zero aus diesem Klimaplan die Gesetzesvorgaben, mit denen dieser Plan umgesetzt wird.

In 2021 wird dieses Paket an alle Bundestagsabgeordneten vermittelt. Noch vor der nächsten Bundestagswahl wird jeder Politiker und jeder Kandidat vor einer einfachen „Ja oder nein?”-Frage stehen, zu der sie sich bekennen muss: Ja oder nein zu unserer Zukunft und einer lebenswerten Erde für kommende Generationen.(1)

Bist Du mit dabei? Denn der Klimaplan braucht noch Mitstreiter und Geld!

Jeder kann jetzt mitmachen und jetzt spenden.

Kommentar verfassen